Sonntag, 22. Juli 2012

Spinat-Blitz-Curry



Tiefkühl-Blattspinat auftauen lassen (wenn es fix gehen soll, in der Mikrowelle). Währenddessen Frühlingszwiebeln putzen und schneiden, frischen Knoblauch und Ingwer schälen und grob hacken. Die Frühlingszwiebeln mit Kurkuma, Chilipulver, Senfkörnern, Kreuzkümmel, Koriandersamen, Bockshornklee und Zimt andünsten, alternativ Mischungen wie Hot Madras und etwas Garam Masala nehmen. Danach den Spinat und die Gewürz-Zwiebel-Mischung mit etwas (Soja)milch in den Mixer stecken bzw. in ein Gefäß und dann mit dem Pürierstab pürieren.
Nun alles mit geschnittenen Tomaten in die Pfanne der Frühlingszwiebeln geben und erhitzen. Wer mag kann noch etwas Sahne oder Tomatenmark hinzufügen. Alles salzen und abschmecken. Warme Chapati dazu servieren und fertig.





Natürlich mag ich mein Spinat-Curry am aaaaallerliebst ganz lang mit viel Liebe geköchelt, aber wenn es richtig schnell gehen muss, ist das eine gute Alternative.

Kommentare:

regenfrau hat gesagt…

Super, das ist auch schnell mal in der Mittagspause hergerichtet!
Danke!!

jemand bloggt hat gesagt…

Ich sehe nur noch Herzchen <3

Johanna hat gesagt…

Hmmm, das sieht lecker aus, wird demnächst nachgekocht. :-)

Blog-Archiv