Samstag, 21. Januar 2012

Muschelnnudeln in Blattspinat und Ricotta mit geröstetem Sesam, 2 Portionen



Eine Tüte frischen Blattspinat verlesen, strohige Stile entfernen, waschen und große Blätter grob zerrupfen. Dann zwei Frühlingszwiebeln in Ringen in etwas Butter und Olivenöl andünsten und den Spinat hinzugeben. In der Zwischenzeit Nudeln kochen. Sobald der Spinat zusammen sackt, einen Schluck Weißwein hinzugeben und 200-300g Ricotta oder puren Frischkäse unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und etwas Honig abschmecken. Die bissfesten Nudeln, abtropfen und dazu geben. Vor dem Servieren gerösteten Sesam darüber streuen.



Probiert das unbedingt mit frischem Spinat, alternativ mit frischem Mangold, das ist doch die sehr viel bessere Variante, auch wenn ich sonst für Nudelsoßen auch gern auf die Tiefkühlvariante zurückgreife, falls ich keinen frischen finde. Bei den kleinen Muschelnudeln handelt es sich um welche mit Dinkel, die mich bei Rewe angelacht haben und wirklich gut dazu passten. Statt des Sesams bieten sich natürlich auch geröstete Pinienkerne an, aber zu Blattspinat finde ich den nussig-rauchigen Sesamgeschmack sehr lecker.

Kommentare:

vera cicero hat gesagt…

du machst mich immer so verfressen! aber heute gehe ich italienisch essen, wenigstens etwas =)

Liebe im Bauch. hat gesagt…

Ich hoffe, es war lecker! ;)

Sarah-Maria hat gesagt…

Hmmmm! Das sieht hammer-lecker aus.... Da bekomme ich direkt richtig Hunger. ;)

melonpan hat gesagt…

ohhhhh leccccccckkkkkkeeerrrr ich will auch *Sabber tropf*

Liebe im Bauch. hat gesagt…

Das ist lieb von euch, Danke! :)

Zur Zeit kommt man bei Rewe ganz gut an frischen Blattspinat, finde ich – Ich habe gestern meine dritte Tüte innerhalb kürzester Zeit besorgt. Nomnomnom.

Blog-Archiv