Donnerstag, 5. Januar 2012

Chai Latte mit Sojamilch, 3-4 Gläser




Etwa fünf-sechs Kardamomkapseln leicht aufbrechen und zusammen mit einigen Nelken, einem Teelöffel Fenchel und Anis, einer Stange Zimt und einer Prise grobem Pfeffer in einem Topf anrösten. Dann ein Stück Ingwer, geschält und fein gehackt, und 2-3 Esslöffel Rohrzucker hinzugeben und alles mit etwa 350ml Wasser aufgießen und einige Zeit köcheln lassen, bis sich die Flüssigkeit etwa um die Hälfte oder auch etwas mehr reduziert hat, zwischendurch abschmecken und eventuell weiter mit Gewürzen aufstocken.
Danach etwas grünen oder schwarzen Tee aufbrühen, nicht zu lange ziehen lassen und in Gläser geben, sodass diese nicht ganz halb voll sind. Dann einige Löffel vom Sirup hinzugeben und eventuell nachsüßen.
Sojamilch in einem Topf erwärmen. Falls es eine Light-Variante ist, diese noch etwas süßen. Die Milch aufschäumen und den Tee damit aufgießen, oben drauf etwas Schaum geben. Nach Wunsch gemahlenen Zimt und geriebene Tonkabohne darüber streuen.

Kommentare:

The Vegetarian Diaries hat gesagt…

das hört sich wirklich super an!
vielen dank für das rezept. wird auf jeden fall ausprobiert!


lg
the vegetarian diaries

rezeptepenny hat gesagt…

Das liest sich traumhaft! Ich bin erst letztens auf Chai-Tee (mit Milch und Honig gesüßt) gebracht worden, deshalb muss ich unbedingt am Samstag Kardamom und Fenchel kaufen und dein Rezept ausprobieren. Danke!

S:) hat gesagt…

Ohhh wie lecker, vielen Dank !!!!!!!!

Liebe im Bauch. hat gesagt…

Dankeschön, ich liebe selbstgemachten Chai mit viel warmer, süßer aufgeschäumter Milch, grad jetzt wo's draußen so ungemütlich ist. Und nachdem Sojamilch und ich gerade einen neuen Versuch starten, passt sie zum Chai wirklich hervorragend, finde ich. Unbedingt mal ausprobieren!

Wobei diese Variante natürlich recht lange dauert und einen recht hohen Ressourceneinsatz erfordert – zwischendurch ist auch eine Fertigmischung wie der Yogi Classic eine gute Alternative. ;)

Blog-Archiv