Samstag, 9. Oktober 2010

Überbackene Käse-Makkaroni und Salat, 2-3 Portionen





Ein Stück Butter zerlassen, etwas Mehl mit einem Schneebesen hinein rühren und nach und nach unter ständigem Rühren Milch, etwa 400ml, hinzugießen. Die Soße aufkochen lassen, sodass sie andickt. Dann 150g Cheddar und 200g würzigen Gouda reiben. Den Käse, bis auf einen kleinen Rest, mit etwas Brühe, 1-2 Teelöffel Honig und 1-2 Teelöffel Senf in die Soße einrühren, sie dann vom Herd nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine Portion Makkaroni, vielleicht habe ich 200-250g genommen, bissfest kochen. Nudeln und Soße mischen, in eine gefettete Auflaufform packen und den Rest Käse und dann Semmelbrösel darüber streuen. Die Nudeln dann im Ofen überbacken, bis sie goldbraun werden.
Dazu gab es Feldsalat mit Honig-Senf-Soße, siehe hier.



Ein unkompliziertes und schnelles Gericht, für alle, die auf Käse und noch mehr auf überbackenen Käse stehen. Ich war ja zuerst etwas skeptisch, ob das tatsächlich zusammen passt und nicht zu langweilig wird, aber der Cheddar und der Senf geben der Soße eine sehr angenehme Note. Nur einen Salat sollte man als Beilage nicht vergessen um einen gewissen Ausgleich zu schaffen. Es wurde schon wieder Feldsalat mit der Lieblingssoße, aber der könnte in nächster Zeit auch noch öfter auf den Bildern auftauchen, ihn gibt es zur Zeit bei mir nämlich zu fast allem Essbaren.

Kommentare:

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

Käse? Immer! Ich würd wohl einen Schuss Weißwein in die Sauce schummeln wollen.

Sophie hat gesagt…

Oh, das klingt toll, merk ich mir :-)

Liebe im Bauch. hat gesagt…

Das schmeckt bestimmt lecker, Schnuck. Ich habe mich auch lediglich dagegen entschieden, da für mich Käse-Weißwein-Soße ausschließlich zu Tortellini passt. Vielleicht noch zu Gnocchi, aber dann ist Schluss. So macht mein Vater nämlich Käsesoße und das hätte ich daher mit Makkaroni wohl nur doof finden können.
Aber ich freu mich über Berichte, wie es schmeckt. :)

Blog-Archiv