Samstag, 16. Juni 2012

Pizza mit Blattspinat und Feta sowie mit Brokkoli, Zucchini und grünem Spargel, je ein Blech






Für den Teig 500g Weizenmehl mit 200g Vollkornmehl und 5g Salz vermischen. Ein Päckchen Trockenhefe in 375ml Wasser auflösen und mit 40g Olivenöl zum Mehl geben und alles ordentlich mehrere Minuten lang verkneten. Den Teig an einem warmen Ort abgedeckt 2 Stunden gehen lassen. Dann in zwei Portionen teilen und auf einem Backblech mit Backpapier ausrollen. Am Besten etwas Mehl auf dieses geben, dann klebt der Teig später nicht so. Die Bleche dann 5-7min im Ofen vorbacken.
Währenddessen 500g passierte Tomaten mit einem Esslöffel Tomatenmark, etwas Zucker, ordentlich Salz und Pfeffer, einem Schuss Olivenöl, einer gepresste Knoblauchzehe und frischem Thymian und Oregano vermengen. Die Soße auf beide Bleche verteilen.
Für die Gemüsevariante einen kleinen Brokkoli waschen und in Stücke teilen, eine halbe Zucchini in dünne Scheiben schneiden und 5-6 Stangen grüner Spargel waschen, das letzte Drittel schälen und in etwas Olivenöl anbraten. Das Gemüse mit einigen Peperoni und Oliven auf der Pizza verteilen, dann Käse (bei mir eine Mischung aus mittelaltem Gouda und Parmesan) darüber geben.
Für die Spinatvariante 300-400g TK-Spinat auftauen und gut auspressen. Dann diesen mit Oliven und Peperoni auf der Pizza verteilen. Geriebenen Gouda darüberstreuen und ein Päckchen Feta zerbröseln und darüber geben.
Beide Bleche bei Ober/Unterhitze und etwa 200° backen, bis der Teig knusprig wird und der Käse schmilzt und bräunt.


Solang der Sommer auf sich warten lässt, tröstet einen frische, käselastige Pizza ganz gut über das graue Wetter hinweg. Besonders begeistert war ich bei dieser Variante von dem Teig, der war wirklich schön und lecker. Von beiden Belegvarianten ist die mit Spargel mein Favorit, das passt unerwartet gut zueinander. 

Kommentare:

Diina hat gesagt…

Klingt sehr lecker :)

Tolles Rezept!

xoxo ♥

regenfrau hat gesagt…

Super! Mein Brokkoli ist erntereif, Spinat ebenso und den Schafskäse kauf ich halt "ausnahmsweise" dazu ;)!

LG Doris

Blog-Archiv