Samstag, 18. September 2010

Käse-Schokokuchen mit Kirschen




Für den Schokopart 115g Butter in einem Topf schmelzen und die Butter heiß vom Herd nehmen. Währenddessen eine Tafel Zartbitterschoko klein hacken und dann in die nicht mehr blubbernde Butter geben und rühren bis sie schmilzt – geduldigere Personen können natürlich auch die sicherere Variante nehmen und sie im Wasserbad schmelzen. Nun 150g Zucker unterrühren und in die abgekühlte Masse zwei verquirlte Eier und 75ml Milch geben. Danach mit 140g Mehl und zwei Esslöffeln Backkakao vermengen. Den Teig in eine gefettete Springform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 190° 25-30min backen.
Währenddessen den Käsekuchenteil verbereiten. Dafür drei Eier und 100g Zucker mit einem Päckchen Vanillezucker verrühren. Dann 500g Magerquark und 150g Naturjoghurt dazugeben. Alles gut verrühren und auf den Schokoboden gießen. Den Kuchen nun bei 160° etwa 50min fertig backen. Wenn nötig, damit er nicht zu dunkel wird, ihn zum Ende hin abdecken.
Für die Kirschen einfach ein Glas Sauerkischen in Kirschen und Saft teilen und den Saft mit 4 EL Speisestärke verrühren. Dann den Saft aufkochen lassen. Wenn er die gewünschte Konsistenz hat, die Kirschen hinzugeben. Die Kirschen können noch nach Geschmack gesüßt oder mit Zitronensaft versehen werden.



Eine sehr leckere Kombination aus Schoko, cremigen Käsekuchen und fruchtigen Kirschen. Letztere passen sowohl warm als auch kalt gut dazu und lassen sich in ihr ursprüngliches Glas gefüllt auch gut transportieren – Ich habe ihn zum Kaffee trinken mit einer Freundin gebacken und mitgenommen. Der Schokokuchen bleibt überraschend saftig und wird durch das zwei Mal Gebacke nicht zu trocken, bei mir war er in der Mitte sogar noch leicht feucht.
Die einzige Schwierigkeit bestand darin, den Kuchen aus der Springform zu bekommen - meine hat nämlich leider das Zeitliche gesegnet und sie wollte partout den Kuchen nicht herausrücken, sodass ich ihn nur unter schwersten Gewaltandrohung wieder bekam.

Kommentare:

Sie. hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Sie. hat gesagt…

Ich habe deinen Kuchen gerade gebacken, wenn auch in abgewandelter Form. Ich bin gespannt, wie er schmeckt.
Habe mir erlaubt, das Rezept in meinem Blog zu posten und dich zu verlinken.
Falls das nicht in Ordnung ist, gib mir bitte bescheid :)

Liebe im Bauch. hat gesagt…

Wie schön, dass es dann doch noch geklappt hat und Sonntagskuchen gibt - ich bin gespannt, wie die Version schmeckt. :)

Amy hat gesagt…

Ich liebe deinen Blog...!!!!!

ina hat gesagt…

wow dsa sieht soooo supersuper lecker aus!!!

schöner blog!

liee grüße

Liebe im Bauch. hat gesagt…

Dankeschön für die netten Kommentare. :)

Anonym hat gesagt…

Welche Springform wurde für den Kuchen verwendet?

Blog-Archiv