Donnerstag, 14. August 2008

Der Dank ...

... geht heute an den Mann mit Hut, von dem stammt das Rezept nämlich.

Beim Kochen gehört: Der Rest von „Das Erwachen“ von Brian Lumley. Es geht um zwei Männer, die mit Toten sprechen können, und deren Geschichte. Während der eine der Gute ist, zudem die Toten sprechen, um ihre genialen Gedanken verwerten zu können und der seine Gabe  von seiner Mutter geerbt hat, die umgebracht wurde, ist der andere der Böse, der den Toten ihre Erinnerung auf recht unappetitliche Weise entreisst, für die fiesen Russen arbeitet und mit einer Vampir verbandelt, der ihm seine Fähgkeiten gab und gemeine Pläne hat. Recht abstrus und leider ohne die Selbstironie von John Sinclair &Co. 



Schnabulöses heute – Fetasticks im Chipsmantel auf Rucolasalat mit Kürbiskernöl-Dressing:






Feta für eine Person:
Ein Stück Feta in Sticks schneiden. Diese zuerst in Mehl, dann in verquirrltem Ei und anschließend in zerbröselten Chips (macht braucht etwa 30-40g) wenden. Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Sticks von allen Seiten anbraten.

Salat:
Den Rucola einige Zeit in warmes Wasser legen, dann abtropfen und trocknen lassen. Einige Cherrytomaten in Scheiben schneiden und eine kleine Handvoll Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten.
Für das Dressing Kürbiskernöl mit etwas Essig, einem kleinen Happs Senf und etwas Honig verrühren. Salzen und gehackten Knoblauch, Petersilie, Salbei- und Basilikumblätter unterrühren.

Kommentare:

Denver hat gesagt…

Tolle Idee mit dem Chipsmantel! Ich kannte das bis jetzt nur mit einer Semmelbrösel- oder Cornflakesumhüllung.

Jenna hat gesagt…

das werde ich sofort kochen sobald ich wieder richtig essen kann! einfach himmlisch!!!!!

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Cornflakes klingt auch toll! :)

Und gute Besserung, jenna!

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Chipsmantel klingt erst mal gewöhnungsbedürftig. Aber warum nicht, klingt interessant; wird bald mal ausprobiert.

kathrynsky hat gesagt…

Mmmh, lecker... ich bekomm HUNGER! ;-)

Jenna hat gesagt…

danke :)
ich muss dich mal was fragen... und zwar hab ich das ganze gestern nachgekocht, hat auch super geschmeckt, nur waren die "fetasticks" für meinen geschmack recht salzig (muss dazusagen dass ich sonst fast vollständig auf salz verzichte). das kam einmal von dem chipsmantel und natürlich noch von dem feta an sich. hast du eine spezielle sorte chips verwendet, vllt eine die nicht so stark gesalzen ist? ich möchte das auf alle fälle wieder mal kochen, nur dann eben etwas weniger salzig...

Blog-Archiv