Freitag, 9. Mai 2008

Heut' mal kreativ ...

Nachdem ich heute den halben Tag nur rumgeschlunscht habe und wir dann die Wohnung auf Vordermann gebracht haben, habe ich mir für's Essen etwas Zeit genommen und mich an etwas Neuem probiert. Ich wollte das schon länger mal versuchen, war auf jeden Fall sehr lecker und ich fühle mich nun sehr voll.

Beim Kochen gehört: G-man Jerry Cotton. Unglaublich, herrlich schlecht.


Schnabulöses heute – Nudelröllchen mit Frischkäse-Parmesan-Füllung und Tomatensoße:
























Nudelröllchen:
70g Mehl mit 70g Hartweizengrieß vermischen. Mit etwas Salz, einem Ei und einem Eigelb einen Teig kneten, diesen in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde kühl ruhen lassen. Danach relativ dünn ausrollen und in sprudelndem Wasser kurz kochen.
Für die Füllung ordentlich Parmesan reiben und mit einem Becher Frischkäse vermengen. Ist die Masse zu trocken, etwas Milch oder Sahne dazugeben, damit sie cremiger wird. Dann etwas Salz, groben Pfeffer und TK-Basilikum unterrühren. Die Nudelblätter damit bestreichen, sie in Streifen schneiden und aufrollen. Wer sie wärmer mag, kann sie kurz in die köchelnde Soße setzen.

Tomatensoße:
Zwei Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden und in Olivenöl andünsten. Dann zwei-drei Knoblauchzehen dazu pressen und zwei kleine Dosen geschälte Tomaten hinzugeben. Die Tomaten mit einem Holzkochlöffel zerstoßen. Das Ganze dann gut einköcheln lassen. Mit Salz, groben Pfeffer, etwas Zucker, Oregano und Basilikum abschmecken und mit ordentlich Habaneroöl schärfen.

Kommentare:

realconvenant hat gesagt…

Das war ü-ber-leck-er! Ein Hochgenuss!

Marcie hat gesagt…

meine Güte, die Röllchen sehen großartig aus!
Ich fürchte, ich muss das nachmachen *g*

Blog-Archiv